Meine ersten Arbeitstage

Eingetragen bei: RealLife | 2

Schon sind meine ersten drei Arbeitstage vorüber und es wird Zeit, ein kleines Fazit zu verfassen. Bis jetzt bin ich total zufrieden, da die Kollegen mich sehr nett empfangen haben und ich gerade ersten Kontakt mit den zukünftigen Projekten habe.
Noch habe ich keinen eigenen Schreibtisch, doch ein, zwei weitere Büros sind schon in Aussicht und sobald sie frei werden, sieht das anders aus. Dafür bin ich bereits bestens mit einem richtig flotten Rechner ausgestattet, zu dem auch zwei dicke TFT-Monitore gehören.
Zur Zeit arbeite ich mich durch Tutorials zur Programmiersprache Delphi, damit ich so schnell wie möglich in die Projekte einsteigen kann.
Aber auch erste kleinere Arbeiten durfte ich durchführen und morgen werde ich dann sehr wahrscheinlich mit der Kombination SQL-Delphi konfrontiert.
Ein wenig nervig ist die Busfahrt von etwa 40 Minuten, die einige Schulrouten abdeckt. So wird es zukünftig wohl öfters vorkommen, dass ich einen guten Teil der Fahrt zwischen vielen lauten Kindern stehen muss.

2 Antworten

  1. Klingt ja schon mal ganz nett.
    Was die nervigen Schulkinder im Bus betrifft, so kenne ich das Problem von meinen Wegen in die Frühschicht. :S
    Mittlerweile weis ich das ein MP3 Player mit passender Lautstärke sehr gut fürs Seelenheil ist. 😀

  2. Delphi und SQL, das war auch genau mein Einstieg!

Hinterlasse einen Kommentar