Mein Juli 2017

Eingetragen bei: Games, MeinBuch, RealLife, Serien | 0

Der Juli war ein guter Monat. Vor allem dafür, dass er eigentlich ein Hochsommermonat ist. Die Temperaturen waren angenehm, weshalb es sich auch in unserer Wohnung aushalten ließ und ich mich ungebremst der Romankorrektur widmen konnte. Und Minecraft. Und Sherlock. Und … ach lest selbst. 😛

Projekt A: Jetzt sind 14% fertig, ist das zu fassen?

Es hat noch ein paar Durchgänge gedauert und blöderweise hatte ich nach jedem einzelnen das Gefühl: Einer geht noch! Immer wieder habe ich den ersten Abschnitt auf meinen Kindle Paperwhite geschickt, durchgelesen und dabei auffällige, fehlerhafte oder unschöne Stellen markiert. Die wurden anschließend überarbeitet und schon wanderte die neueste Version auf den Kindle und es ging von vorne los. Irgendwann musste ich feststellen, dass ich mich fast ausschließlich an Formulierungen gestört habe, die eigentlich vollkommen in Ordnung waren. Die Erkenntnis, einen Roman so tatsächlich kaputtkorrigieren zu können, hat mich schließlich endlich zum Abschluss der Korrekturarbeit kommen lassen. Das fühlt sich verdammt gut an und sorgt dafür, dass ich mich derzeit mit hoher Motivation dem nächsten Paket von Testleser-Feedback widme.

Serien: Keine halben Sachen

Im Juli haben wir zu alter Form zurückgefunden. Von Modern Family, Sherlock und der neuen Netflix-Serie Friends From College haben wir jeweils eine ganze Staffel verschlungen. Nach wie vor laufen außerdem wöchentliche Folgen von Shadowhunters (Staffel 2). Bei einem Angebot von Sky Ticket musste ich einfach zuschlagen, weshalb gerade die sechste Staffel von Game of Thrones (ja, ich hinke ein wenig) und die elfte Staffel von Supernatural laufen.

Spiele: Minecraft, nichts als Minecraft

Da ein Kollege einen Server für die Pocket-/Windows 10-Edition von Minecraft gestartet und mich eingeladen hat, habe ich mich im letzten Monat ausschließlich diesem Spiel gewidmet. Der Hype vor vielen Jahren ist damals vollkommen an mir vorbeigegangen, weshalb ich ihn jetzt quasi nachhole und mich fleißig in Bauprojekte stürze. Vor allem der Innenausbau meines Hauses und die Gestaltung meines Grundstücks machen mir riesigen Spaß. Aber auch für eine Wanderung in die Weiten der Welt bin ich immer zu haben. Schließlich gibt es immer etwas zu entdecken. 🙂

Sport: Immer weiter …

Zwischenstand: 64 (Soll: 72)

Ich halte mich wacker. Trotz einer Pause in der Mitte des Monats habe ich mein Juli-Soll erfüllt.

 

Was gab es sonst? Einen Fotobox-Lächler

Aktuell lese ich so viel wie schon lange nicht mehr. Begeistert stürze ich mich von einer Fantasysaga in einen Thriller, um anschließend gleich mit dem nächsten Fantasyroman durchzustarten. So soll es unbedingt weitergehen!

Highlight im Juli war eine (leider von Kälte und Regen begleitete) Beachparty, von der ich ein beispielhaftes Foto präsentiere. 😛

Kommentar verfassen