Ein NaNo-Rausch geht zu Ende!

Eingetragen bei: MeinBuch | 2

Ich habe es geschafft! Zum vierten Mal im Folge! Doch irgendwie war diesmal alles anders. Ich hatte einen eigenen Schreibplatz und bedingt durch meinen im Januar angetretenen neuen Job bin ich auch deutlich früher zuhause als zuvor. Außerdem habe ich in den ersten Tagen des Monats einen regelrechten Schreibrausch erlebt, in dem ich bis zu 8.000 Wörter am Tag geschrieben habe. So zählte mein Wordcount schon am 11. November über 50.000 Wörter und ich arbeite seitdem an einer Zugabe. Es läuft auf insgesamt etwa 85.000 Wörter hinaus, eine Zahl von der ich vorher nicht einmal zu träumen gewagt hätte.
In der Zeit habe ich übrigens keinen Blödsinn verfasst, sondern meinen zweiten Roman beendet sowie den dritten direkt im Anschluss angefangen. Ich habe mich dazwischen auch an einem weiteren Projekt versucht, das jedoch nicht in meiner eigens entwickelten Welt spielt und auch nicht dem klassischen Fantasy-Genre zuzuordnen ist, aber irgendwie wollte ich damit nicht so richtig warmwerden. Schade, denn die Grundidee finde ich nach wie vor gut und reizvoll. Nichtsdestotrotz gehe ich euphorisch aus dem November und freue mich auch über ein Angebot für NaNo-Gewinner, das ich wahrnehmen möchte. Um was es sich dabei handelt? Dazu schreibe ich in einem anderen Blogpost mehr…

2 Antworten

  1. Wow Sammy, bist du wahnsinnig? 85.000 Wörter?

    Weißt du, wie viele Wörter der erste Band von Harry Potter hat? Exakt 81.123 😉

  2. Bitte was? Im Ernst jetzt? Dann ist das ja wirklich gar nicht mal so wenig. Find ich super! 😀

Hinterlasse einen Kommentar